Downloads


Die Spanische Grippe 1918/19
Die Spanische Grippe 1918/19
Ein erkrankter US-Präsident, ein infizierter britischer Premierminister, Maskenpflicht und Stilllegung des öffentlichen Lebens einerseits, nachlässige Behörden und Regierungen andererseits, überforderte Gesundheitssysteme, ratlose Mediziner, mehrere Krankheitswellen in kurzem Abstand und Millionen von Toten. Was wie eine Momentaufnahme aus dem Jahr 2020 während der Covid-19-Pandemie klingt, ereignete sich bereits ein Jahrhundert zuvor.

EPUB | 58 kBDownload
Die Treuhandanstalt 1990-1994
Die Treuhandanstalt 1990-1994
In der Endphase der DDR entstand eine zunächst kleine Behörde, die in den folgenden fünf Jahren ihres Bestehens in der Bevölkerung für große Kontroversen sorgte: die Treuhandanstalt. Gegründet 1990, sollte sie die bis dahin bestehenden Volkseigenen Betriebe (VEB) in die Marktwirtschaft überführen. Betriebe wurden teils geschlossen, teils aufgeteilt, aufgelöst, privatisiert. Einher ging dies mit erfolgreichen Übernahmen, aber auch mit dem Wegfall tausender Arbeitsplätze, Massenarbeitslosigkeit, Deindustrialisierung und Massenprotesten der Bevölkerung. Dieses Buch gibt einen Überblick über einen der umstrittensten Bereiche der jüngsten deutschen Geschichte.

EPUB | 86 kBDownload
Erfurt Feldstraße. Ein frühes Lager im Nationalsozialismus
Erfurt Feldstraße. Ein frühes Lager im Nationalsozialismus
Binnen weniger Wochen nach der Machtübernahme verhafteten die Nationalsozialisten in der heutigen thüringischen Landeshauptstadt mehr als 300 Menschen. Hieraus ergaben sich für die zuständigen Polizeidienststellen zunehmend Unterbringungsprobleme. Die lokalen Behörden nutzten daraufhin ein Fabrikgebäude, das sich im Hinterhof eines Wohnhauses in der Erfurter Feldstraße 18 befand, um hier ihre politischen Gegner in „Schutzhaft“ zu nehmen. Die sogenannte Schutzhaft ermöglichte es dem NS-Staat, seine Gegner willkürlich und zeitlich unbegrenzt einzusperren.

EPUB | 228 kBDownload
Nationalsozialistische Bücherverbrennungen in Thüringen
Nationalsozialistische Bücherverbrennungen in Thüringen
Wo es regnete, wurden die Scheiterhaufen mit Benzin entfacht. Ein ätzender Geruch nach verkohltem Papier lag am Abend des 10. Mai 1933 in der Luft. Die öffentlichen Verbrennungen von „undeutschen Büchern und Schriften“ durch Nationalsozialisten geschah hundertfach in Deutschland. Nachweislich fanden in acht Thüringer Kommunen von April bis August 1933 im Umfeld der „Aktion wider den undeutschen Geist“ öffentliche Büchervernichtungen statt.

EPUB | 3 MBDownload
Thüringen 1933: Nationalsozialistische Bücherverbrennungen und „Säuberungen“ in Volksbüchereien von „undeutschen“ Werken
Thüringen 1933: Nationalsozialistische Bücherverbrennungen und „Säuberungen“ in Volksbüchereien von „undeutschen“ Werken
An mehr als einhundert Orten in Deutschland wurden im Jahr 1933 Scheiterhaufen mit Tausenden Büchern im Umfeld der „Aktion wider den undeutschen Geist“ errichtet.. Im Land Thüringen und in thüringischen Gebieten Preußens fanden von April bis November elf öffentliche Bücher- und Schriftenverbrennungen statt.

EPUB | 3 MBDownload
„Früher hatten wir gar keine Beziehungen, jetzt haben wir wenigstens schlechte.“  Geschichte der innerdeutschen Beziehungen 1945–1989
„Früher hatten wir gar keine Beziehungen, jetzt haben wir wenigstens schlechte.“ Geschichte der innerdeutschen Beziehungen 1945–1989
Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten gab es zwischen 1949 und 1989 immer. Woran lag es aber, dass sie extrem schwierig waren? Um die Frage zu beantworten, muss die Zeit vor 1949 beleuchtet werden: Schon die Gründung der beiden deutschen Staaten war nur begrenzt Sache der Deutschen selbst. Sie war eine Folge des vom NS-Staat entfesselten Vernichtungskriegs in Europa. Danach sollte Deutschland nicht mehr souverän über seine eigene Politik bestimmen können.

EPUB | 53 kBDownload
Gagarin 12. April 1961
Gagarin 12. April 1961
Erst als alle Radiostationen der Sowjetunion um 10 Uhr morgens ihr Programm unterbrachen und Radio Moskau um aufmerksamkeit bat, erfuhr der Großteil der Öffentlichkeit von einer Sensation. Nur eine Stunde später konnte dann auch die wohlbehaltene Rückkehr des ersten Kosmonauten der Erde vermeldet werden: Die Raumkapsel war nach einer Erdumkreisung und 108 Minuten Flugzeit um 10:55 Uhr wohlbehalten auf dem Territorium der Sowjetunion gelandet.

EPUB | 635 kBDownload
Hiroshima
Hiroshima
Am 6. August wurde die erste Bombe auf Hiroshima abgeworfen, am 9. August die zweite auf Nagasaki.

EPUB | 62 kBDownload
Der Koreakrieg - 25. Juni 1950 - 27. Juli 1953
Der Koreakrieg - 25. Juni 1950 - 27. Juli 1953
Der Koreakrieg begann im Morgengrauen des 25. Juni 1950 mit dem Angriff des kommunistischen Nordens auf den Süden. Ohne Stalin hätte es diesen Krieg nicht gegeben; er hatte am 10. Juni grünes Licht für den Überfall gegeben. Nordkoreas Kim Il Sung hatte ihm versichert, dass nach drei Tagen alles vorbei sei, bevor die Amerikaner eingreifen würden. Er sollte sich bekanntlich irren. Der Krieg dauerte drei Jahre und kostete Millionen Menschen das Leben – unter ihnen allein 37.000 Amerikaner. Das Land wurde dabei vollständig zerstört.

EPUB | 184 kBDownload
Die Konferenz von Potsdam 17. Juli - 2. August 1945
Die Konferenz von Potsdam 17. Juli - 2. August 1945
Vom 17. Juli bis 2. August 1945 trafen sich die „Großen Drei“ – der britische Premierminister Winston Churchill, US-Präsident Harry S. Truman und Sowjetdiktator Josef Stalin – in Potsdam zur letzten „Kriegskonferenz“. Von Churchill stammte der vielsagende Codename für diese Konferenz: Terminal – Endstation. In erster Linie ging es dort um die zukünftige Behandlung Deutschlands.

EPUB | 67 kBDownload
Der Sechstagekrieg 5-10. Juni 1967
Der Sechstagekrieg 5-10. Juni 1967
Es waren dramatische sechs Tage, die die politische Landkarte des Nahen Ostens vollkommen veränderten. Die Araber hatten eine totale militärische Niederlage erlitten, Israel das Dreifache seines ursprünglichen Territoriums erobert und war Besatzungsmacht geworden. Dabei war der Sechstagekrieg – die Bezeichnung stammt vom damaligen israelischen Generalstabschef Ytzhak Rabin – im Grunde lediglich eine Fortsetzung der beiden vorangegangenen Kriege, des Unabhängigkeitskrieges 1948/49 und des Suezkrieges 1956. Die Araber hatten zwar beide Kriege verloren, aber ihr Ziel war gleich geblieben: die Vernichtung Israels.

EPUB | 182 kBDownload
Die Kubakrise 16-28. Oktober 1962
Die Kubakrise 16-28. Oktober 1962
Am 27. Oktober 1962, dem „schwarzen Samstag“, stand die Welt am Rande eines Atomkrieges: Sowjetische Atomraketen auf Kuba waren einsatzbereit. Der atomare Holocaust blieb der Welt erspart. Die gefährlichste Krise des Kalten Krieges wurde durch das Einlenken von Sowjetführer Chruschtschow buchstäblich in letzter Minute entschärft

EPUB | 179 kBDownload
Reichstagsbrand 1933
Reichstagsbrand 1933
Kaum ein Ereignis der deutschen Geschichte wird unter Historikern so kontrovers diskutiert wie der Brand des Reichstages am 27. Februar 1933. Unstrittig ist, dass die Nationalsozialisten davon profitierten und den Brandanschlag als Vorwand nutzten, um eine bereits geplante massive Verhaftungsaktion gegen Kommunisten, Sozialdemokraten und andere politische Gegner auszulösen. Die Reichstagsbrandverordnung legitimierte den Terror von SA und SS und wurde zur Geburtsstunde der Konzentrationslager.

EPUB | 21 kBDownload
Der Vietnamkrieg 1950-1975
Der Vietnamkrieg 1950-1975
Die USA warfen viermal so viel Bomben ab wie im gesamten Zweiten Weltkrieg – mit einer Zerstörungskraft von etwa 600 Hiroshima-Atombomben – und versprühten in Südvietnam 50 Millionen Liter des hochgiftigen Agent Orange, mit denen die Wälder entlaubt wurden, um den Feind besser erkennen zu können. Mit furchtbaren Konsequenzen bis heute. In den USA blieb der Vietnamkrieg ein Trauma, das die Nation so spaltete wie nichts mehr seit dem Bürgerkrieg 100 Jahre zuvor und der bis heute nachwirkt.

EPUB | 172 kBDownload
9.11.1989 - Der Fall der Mauer - Vom Ende einer unharmonischen Beziehung
9.11.1989 - Der Fall der Mauer - Vom Ende einer unharmonischen Beziehung
Manchmal geschieht Geschichte sehr plötzlich. Im politischen Miteinander der Menschen laufen die meisten Prozesse eher langsam ab, von den Zeitgenossen oft unbemerkt, fast unter der Hand. Aber es gibt Tage, nach denen man aufwacht und die Welt ist eine gänzlich andere geworden. Dies trifft auf den 9. November 1989 zu, als nicht nur die Mauer fiel, welche die Bewohner der DDR in ihrem Land eingeschlossen hatte, sondern die Welt daraufhin eine neue Ordnung erhielt.

EPUB | 53 kBDownload
Die Schlacht von Stalingrad - 13. August 1942 - 2. Februar 1943
Die Schlacht von Stalingrad - 13. August 1942 - 2. Februar 1943
Nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 hatte die Wehrmacht die europäischen Gebiete des Landes zu großen Teilen erobert und verwüstet. Erst im Herbst und Winter 1942/1943 gelang es der Roten Armee, einen entscheidenden psychologischen Wendepunkt im Kriegsverlauf zu erzielen, indem sie die Sechste Armee der Wehrmacht in dieser südlichen Stadt an der Wolga stoppte, einkesselte und schließlich besiegte.

EPUB | 184 kBDownload
Die Simpsons
Die Simpsons
Die Simpsons sind eine vielschichtige Satire der amerikanischen Kultur, Gesellschaft und Politik. Insbesondere zu ihren besten Zeiten in den 1990er-Jahren waren die Simpsons die relevanteste Serie im US-Fernsehen, echtes must-see TV. Und auch heute noch gibt es immer wieder satirische Goldklumpen unter den weit über 600 Episoden. Die Simpsons prägten das Medium Fernsehen nachhaltig und bereiteten den Weg für das heutige Zeitalter, in dem eine hochwertige (und manchmal auch tiefschürfende) Serie die andere jagt.

EPUB | 42 kBDownload
Ostpolitik - 7. Dezember 1970
Ostpolitik - 7. Dezember 1970
Es begann mit der historischen Reise Willy Brandts nach Erfurt im März 1970, wo er DDR-Ministerpräsident Willi Stoph traf, und dessen Gegenbesuch in Kassel vier Wochen später. Der Schlüssel für Erfolg oder Misserfolg der neuen Politik lag im Kreml. Willy Brandts Vertrauter, Egon Bahr, erreichte nach 55 Stunden Verhandlungen in Moskau eine Einigung mit den Sowjets. Im August 1970 wurde der Moskauer Vertrag unterzeichnet; es folgte der Warschauer Vertrag im Dezember und ein Jahr später das Viermächteabkommen der vier Alliierten über Berlin. 1972 ging es dann um die Ratifizierung der Ostverträge im Deutschen Bundestag.

EPUB | 177 kBDownload
Sarajevo - 28. Juni 1914
Sarajevo - 28. Juni 1914
Die politische Krise, die dem Ersten Weltkrieg vorausging, begann mit einem „Akt des staatlich motivierten Terrorismus“, wie viele europäische Zeitungen damals schrieben.

EPUB | 41 kBDownload
Der Kalte Krieg. Die neue Geschichte
Der Kalte Krieg. Die neue Geschichte
Von 1945 bis 1991 war die Welt in zwei Lager geteilt, die sich unversöhnlich gegenüberstanden: auf der einen Seite die westlichen Demokratien unter Führung der USA, auf der anderen Seite die kommunistischen Staaten unter Führung der Sowjetunion. Diese Konfrontation wurde auf fast allen Ebenen global geführt und ist als Kalter Krieg in die Geschichte eingegangen. Aufgrund neuerer Forschungen in westlichen und östlichen Archiven gibt es einzelne wichtige Aspekte, die wir bislang nicht kannten. So manche Frage kann daher inzwischen beantwortet werden. Entsprechend ausgerichtet ist die vorliegende Studie, die in vielfacher Hinsicht eine ganz neue Geschichte des Kalten Krieges ist.

EPUB | 135 kBDownload
Menu: