Publikationen der LZT
Übersicht und Online-Bestellung

Der Artikel Das Dritte Reich. Geschichte einer Diktatur wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt. Dort können Sie die gewünschte Anzahl noch ändern.

Zum Warenkorb



Desinformation
Desinformation
72 Seiten - Wo Fakten zur »Glaubens-, Meinungs- oder Ansichtssache« werden und grundlegende wissenschaftliche Fakten wie die Gestalt der Erde oder die Existenz von Viren in Frage gestellt werden, dort werden Demokratie und Rechtsstaat über kurz oder lang an ihre Grenzen stoßen und nicht mehr funktionieren können. Professionelle Desinformationsakteure wissen das und wollen diesen Zustand bewusst herbeiführen.
Autor: Christopher Nehring
Datum: 2024
Art: Buch
In den Warenkorb
Die Stalin-Note vom 10. März 1952 - Initiative für einen deutschen Friedensvertrag oder ein Angebot für alle Fälle?
Die Stalin-Note vom 10. März 1952 - Initiative für einen deutschen Friedensvertrag oder ein Angebot für alle Fälle?
52 Seiten - Am 10. März 1952 richtete der Kreml an den amerikanischen, britischen und französischen Botschafter in Moskau eine diplomatische Note mit dem Vorschlag zur Verhandlung eines Entwurfs für einen Friedensvertrag mit Deutschland. Er sah die Wiederherstellung eines einheitlichen deutschen Staates auf «demokratischer Grundlage», den Abzug aller Streitkräfte ein Jahr nach dessen Inkrafttreten unter Gewährung der Grundrechte und die Verpfl ichtung, keinerlei Koalitionen oder Bündnissen anzugehören, sowie nationale Streitkräfte vor. Das deutsche Territorium sollte in den Grenzen des Potsdamer Abkommens, also ohne die Gebiete östlich der Oder-Neiße, festgelegt sein. Der Streit über Ablehnung, Befürwortung und Ernsthaftigkeit der «Stalin-Note» sowie die Frage nach der Verantwortung für die deutsche Teilung beschäftigt die historische Forschung seit Jahrzehnten. Dieser Beitrag zeichnet die Debatte nach und versucht der Thematik auf den Grund zu gehen.
Autor: Michael Gehler
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
Ein Tor für die deutsche Fußballgeschichte - Jürgen Sparwassers 1:0
Ein Tor für die deutsche Fußballgeschichte - Jürgen Sparwassers 1:0
36 Seiten - Der 1:0-Sieg der DDR im Spiel gegen die Bundesrepublik Deutschlandbei der WM 1974 blieb im Gedächtnis der Deutschen auf beiden Seiten haften – jedenfalls bei den Zeitgenossen, die es bewusst (mit)erlebt haben. Es wurde zu einem Fixpunkt der Erinnerungskultur auf beiden Seiten der Mauer und nach deren Fall im Gesamtdeutschland. Nicht jedoch bei den Nachgeborenen. So darf das Foto vom Tor Jürgen Sparwassers getrost zu den Bildern des Jahrhunderts gezählt werden. Mit dem Treffer katapultierte sich der Magdeburger Stürmer, wie der »Kicker« schrieb »in die Geschichtsbücher des Fußballs«. Mehr Politisches oder gar Klassenkämpferisches sollte man aber nicht hineininterpretieren. Schon gar verbietet es sich, das Match als Kampf der Gesellschaftssysteme zu etikettieren. Es war ein Spiel, das im Moment und ein wenig darüber hinaus sicher für Freude und Stolz beim eingefleischten DDR-Fußballfan sorgte. Seine dauerhafte Bedeutung erhielt Sparwassers Treffer dadurch, dass es das einzige Tor in einem offiziellen Duell zwischen den beiden Nationalmannschaften und der Siegtreffer des Außenseiters war. Und das ausgerechnet bei der WM in der Bundesrepublik. Vielleicht trifft der erste ständige Vertreter der Bundesrepublik in der DDR, Günter Gaus, rückblickend den Kern der Sache: »Sparwassers Tor jedoch schuf dann vorübergehend aus dem Sein der DDR ein Selbstbewusstsein.« Das galt zumindest uneingeschränkt in fußballerischer Hinsicht.
Autor: Walter Mühlhausen
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
Landtags-Wahl - so geht das!
Landtags-Wahl - so geht das!
24 Seiten - Die Landtags-Wahl in Thüringen am 1. September 2024 einfach verstehen!
Ein Wahl-Hilfe-Heft in leichter Sprache.
Damit Sie gut informiert sind und wissen, wie Sie wählen müssen.

Gern geben wir Klassensätze ab!
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
Automobilbau in der DDR
Automobilbau in der DDR
107 Seiten - Das Straßenbild der DDR war geprägt von Fahrzeugen aus den sozialistischen Ländern. Im Osten Deutschlands wurden unter planwirtschaftlichen Bedingungen die beiden Marken "Wartburg" und "Trabant" hergestellt. Für die Bevölkerung waren eigene Pkw ein begehrtes Gut, auf das man bis zu 15 Jahre warten musste. Jessica Lindner-Elsner gibt einen Überblick über die Geschichte der beiden Produktionsstandorte in Sachsen und Thüringen, über die Entwicklung der Fahrzeugmodelle, über Innovationen und Schranken und letztlich über das Schicksal von Wartburg und Trabant nach 1989.
Autor: Jessica Lindner-Elsner
Datum: 2024
Art: Buch
In den Warenkorb
»Weil das hier mein Land ist.« Weissensee und das Familiendrama DDR
»Weil das hier mein Land ist.« Weissensee und das Familiendrama DDR
32 Seiten - Eigentlich eine ganz normale Familienserie: Im Mittelpunkt steht Familie Kupfer. Die Eltern Hans und Marlene leben mit ihren beiden längst erwachsenen Söhnen Falk und Martin sowie Falks Frau Vera und deren gemeinsamen Sohn Roman unter einem Dach in einem geräumigen Haus an einem idyllischen See am Rande einer Großstadt. Martin ist bereits geschieden und streitet mit seiner Ex-Frau Marion um die Besuchsregelung für die gemeinsame Tochter Lisa. Auch in der Ehe von Falk kriselt es. Eigentlich eine ganz normale Familie. Aber die Geschichte spielt in den 1980er-Jahren in Berlin-Weißensee, Ost-Berlin – »Hauptstadt der DDR«. Hans und Falk Kupfer sind in leitenden Positionen im Ministerium für Staatssicherheit (Stasi) beschäftigt, Martin ist Volkspolizist. Eine ganz normale Familienserie?
In vier Staffeln erzählt die vielfach ausgezeichnete ARD-Serie Weissensee (2010–2018) von eben dieser Familie Kupfer, die im Brennpunkt der politischen Entwicklungen und Veränderungen steht. Und ähnlich, wie die Familie zunehmend auseinanderbricht, zerfällt auch die DDR während den vier Staffeln zusehends. Von daher ist Weissensee nicht nur eine Familienserie, sondern gleichsam eine Serie über die jüngste deutsche Vergangenheit. Weissensee erzählt nicht nur eine Geschichte, sondern Geschichte.
Autor: Christian Hißnauer
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
Waldsterben
Waldsterben
32 Seiten - Der Wald ist mehr als eine Ansammlung von Bäumen. Das Ökosystem Wald ist Wasserspeicher, Sauerstofflieferant und Biotop für Pflanzen und Tiere, Pilze und Mikroorganismen. Seine zentrale Bedeutung für Weltklima und Artenvielfalt ist unstrittig. Die Sorge um den Erhalt des Waldes ist nicht neu, schon Jahrzehnte zuvor wurde über den Wald und seinen Zustand heftig diskutiert.
In den 1980er-Jahren sorgte die Debatte über das Waldsterben in der Bundesrepublik Deutschland für große Aufregung. Forstwissenschaftler hatten neuartige Baumschäden beobachtet und als gravierendes Umweltproblem eingestuft. Mutmaßlich waren diese Schäden durch Emissionen der Industrie und Versauerung der Bäden verursaccht worden, es war jedoch schwierig, die beobachteten Waldschäden eindeutig zu erklären. In dieser ungewissen Lage wurden übertriebene Horrorszenarien verbreitet. Die Angst, dass der Wald in naher Zukunft absterben würde, erfasste Experten, Politiker und Bürger gleichermaßen. Die Medien heizten die angespannte Lage weiter an. Bürger protestierten, Experten warnten, die Bundesregierung förderte die Ursachenforschung und unternahm zugleich drastische Maßnahmen gegen die Luftverschmutzung. Möglicherweise lag es auch daran, dass das "Waldsterben" nie stattfand.
Welche Lehren können daraus für gegenwärtige Umweltdebatten gezogen werden?
Autor: Udo Grashoff
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
Rassistisches Pogrom in Erfurt 1975
Rassistisches Pogrom in Erfurt 1975
24 Seiten - Erkenntnisse konnte ich Mitteilungen und Berichten verschiedener Abteilungen des MfS entnehmen, wo alle internen Nachrichten regelmäßig und jahrzehntelang als »Streng Geheim«, »Geheime Vertrauliche Verschlußsache« (GVS), »Vertrauliche Verschlußsache« (VVS) oder »Nur für den Dienst gebrauch« (NfD) klassifiziert und archiviert wurden. Diese strenge Geheimhaltung ist die wichtigste Ursache dafür, dass es zu dieser Thematik über eine lange Zeit keinen öffentlich zugänglichen Kenntnisstand gab. Die Quellen zum Rassismus in der DDR sind weitestgehend und fast ausschließlich nur in Informationen aus den Archiven der vielen Behörden des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) zu finden, die dort gesammelt und vor der Öffentlichkeit total geheim gehalten wurden.
Autor: Harry Waibel
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
Zur See
Zur See
32 Seiten - Wenn das Meer rauschte, Gischt über den Bug spritzte, die Titelmelodie mit den Trompeten erklang und in weißer Schrift »Zur See« auf dem Röhrenfernseher erschien, dann geschah dies im Januar 1977, Freitagabend, zur besten Sendezeit in einem Wohnzimmer der DDR. Während Reisen in exotische Länder für die Bürger schwierig waren, so flimmerten dank der 9-teiligen Serie Bilder von weiten Meeren, fernen Orten, Palmen und einer ganzen Reihe an Abenteuern über den Bildschirm.
Die Serie »Zur See« des Regisseurs Wolfgang Luderer handelt von der Mannschaft rund um Kapitän Karsten, ihr Leben auf dem Handelsschiff »MS Fichte«, die Liebe zur Arbeit auf See, die Beziehungen zu ihren Familien sowie ihre Abenteuer vor dem Hintergrund der politischen Spannungen des Kalten Krieges. Die Serie gilt mit 260 Drehtagen und 150 Rollen als eine der aufwändigsten DDR-Produktionen der Deutschen Film AG (DEFA) und wurde im ersten Programm des DDR-Fernsehens ausgestrahlt.
Autor: Marie Giebler
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
Die Wahlen zum Europäischen Parlament 2024
Die Wahlen zum Europäischen Parlament 2024
24 Seiten - Informationsheft zur Europawahl 2024.
Autor: Nicolai von Ondarza und Dominik Rehbaum
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
Der Bauernkrieg in Thüringen 1525
Der Bauernkrieg in Thüringen 1525
120 Seiten - War es ein »Bauern Krieg«? Der Begriff ist schon zeitgenössisch nachzuweisen, vor allem gebraucht von Obrigkeiten, um die Unrechtmäßigkeit im Verhalten der Untertanen unmissverständlich zu brandmarken. Neue Darstellungen suchen eine Antwort nicht mehr in Debatten um die soziale Zusammensetzung der Haufen, um die Frage, ob ein geschlossenes Territorien übergreifendes Gesamtgeschehen belegbar ist oder um die Berechtigung, von einem »Krieg« zu sprechen. Das bleibt nach wie vor umstritten. In den Blick rücken nun die zeitgenössischen Inszenierungen, die öffentlichkeitswirksame Publizistik und ihre gesellschaftliche Wirkung. Denn 1525 spielte erstmals in einem großen Aufstand der Buchdruck und die immense Verbreitung von Flugschriften (Bild und Text) eine entscheidende Rolle. Eine »Kriegspublizistik« entstand. Nun wurde eine breit angelegte Kommunikation in kurzer Zeit und über größere Strecken möglich. Jede beteiligte Seite formulierte ihre Sicht, postulierte ihre Wahrheit. Die »da unten« fühlten sich von der Herrschaft missachtet und in ihrer Existenz bedroht. Die »da oben« sahen keinen legitimen Grund, weshalb der Untertan die Art ihrer Herrschaftsausübung infrage stellte.
Autor: Joachim Bauer
Datum: 2024
Art: Buch
In den Warenkorb
Geschichte des Reisens
Geschichte des Reisens
132 Seiten - Die moderne Urlaubsreise, wie wir sie kennen, hat eine lange und facettenreiche Geschichte. Bereits im 18. und 19. Jahrhundert entstanden Reise- und Urlaubsformen wie der Seebäder- und Bergtourismus, die unsere Reisen auch heute noch prägen. Neben den Kontinuitäten beleuchtet die Studie auch Brüche und hinterfragt allzu einfache Erzählungen einer kontinuierlichen Demokratisierung des Reisens. Dass Urlaubsreisen keine reine »Flucht« aus dem Alltag und den politischen Verhältnissen zu Hause waren, sondern mitunter selbst ein Politikum darstellten, zeigen die Erfahrungen der zwei deutschen Diktaturen, die jeweils ihre eigene Tourismuspolitik verfolgten. Die Kritik am Reisen ist so alt wie das Reisen selbst. Wie die Studie zeigt, waren und sind mit Urlauben Privilegien verbunden, die die Privilegierten nur ungerne aufgaben. Anstatt in diese Kritik einzustimmen, zeigt die Studie, dass der westeuropäische Massentourismus in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts differenzierter war, als es Vorstellungen von einer homogenen Masse, die lediglich an Sonne, Strand und Meer interessiert war, nahelegen.
Autor: Sina Fabian
Datum: 2024
Art: Buch
In den Warenkorb
Juden in Thüringen
Juden in Thüringen
148 Seiten - Vielfältig waren die Beiträge, die deutsche Juden in Thüringen in der Vergangenheit leisteten. Moderne Kaufhäuser mit neuartigem Service, bahnbrechende Erfi ndungen, Maßstäbe setzendes soziales Engagement, eine fortschrittliche, bürgerorientierte Landesverfassung und ein gewichtiger Anteil an Industrialisierung und Wirtschaftswachstum gehören ebenso dazu wie bedeutende Beiträge zu Architektur, bildender Kunst, Literatur und Musik. Doch je erfolgreicher und assimilierter jüdische Thüringer wurden, desto stärker wurden Neid und Hass der Antisemiten. Ihre »Reform-Vereine« forderten lautstark, die rechtliche Gleichstellung der jüdischen Minderheit komplett zu annullieren. Ihre Demagogie und ihr menschenverachtender Rassenwahn hatten zunächst nur punktuell Erfolg. Doch das NS-Regime erhob den Judenhass zur Staatsdoktrin, der in der Shoah gipfelte. Thüringen spielte dabei
eine unrühmliche Vorreiter-Rolle. Nach 1945 bauten sich die Überlebenden vor allem in Israel und den USA eine neue Existenz auf. In der SBZ/DDR blieben nur ganz wenige von ihnen; ihre Zahl schrumpfte im Laufe der Jahre noch weiter. Der vorliegende Band schließt eine Lücke zwischen lokalhistorischen Beiträgen und den Darstellungen zur Geschichte der
deutschen Juden.
Autor: Rainer Borsdorf
Datum: 2024
Art: Buch
In den Warenkorb
Technische Infrastruktur
Technische Infrastruktur
32 Seiten - Man kann die technische Infrastruktur als eine Art Maschine zur Entlastung von Arbeit und mühseliger Alltagsverpflichtung verstehen. Insofern bildet sie den »Unterbau der Gesellschaft«. Denn sie ist Voraussetzung für die Herstellung, Verteilung und Verwendung von Waren und Dienstleistungen. Dazu zählen die leitungsgebundene Versorgung mit
Elektrizität, Gas, Fern- und Nahwärme sowie Wasser, die Entsorgung von Abwässern und Abfällen, die Informations- und (Tele-)Kommunikationssysteme ebenso wie die verschiedenen Transportsysteme. Im Siedlungsraum der Industriestaaten ist die Ausbreitung der Netze nahezu flächendeckend, und ihre Infrastrukturleistungen sind weitgehend unabhängig von Tages-, Nacht- und Jahreszeit verfügbar. In gewisser Weise kann man sagen, dass die Angst vor der Cholera so etwas wie den Beginn moderner Stadtentwicklung markiert. Das war in London Mitte des 19. Jahrhunderts so, das führte aber auch in Berlin zu einer ganz neuen Dynamik. Das war der Ausgangspunkt für einen enormen zivilisatorischen Entwicklungssprung. Doch so wichtig das heute für das reibungslose Funktionieren unseres Alltags ist, so wenig Aufmerksamkeit findet diese Form der Daseinsvorsorge. Erst wenn der Müll nicht abgeholt wird, wenn Strom- und Wasserleitungen den Dienst versagen oder Internetknoten sabotiert werden, scheinen wir uns dessen so richtig bewusst zu werden.
Autor: Robert Kaltenbrunner
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
Freiheit
Freiheit
44 Seiten - Die Interpretation und das Verständnis von Freiheit haben sich im Laufe der Geschichte verändert und werden in unterschiedlichen Kulturen anders verstanden.
Soll Freiheit defi niert werden, so bieten sich Erklärungen und Merkmale an, die aus den westlichen Kulturen stammen. Diese werden in der Regel auch für die gesamte Weltbevölkerung
als einheitlich betrachtet. Allerdings triff t diese Auff assung nicht in allen Ländern auf Verständnis und Akzeptanz. Dieses Buch bietet einen Einblick, wie der Freiheitsbegriff sich im Laufe der Geschichte entwickelt hat, wie er in einigen Kulturen der Welt interpretiert wird und wie es um die Freiheit in der heutigen internationalen Gesellschaft steht.
Autor: Eduardo Tamayo Belda
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
Narcos
Narcos
28 Seiten - Narcos (spanische Abkürzung für »Drogendealer«) spielt im Kolumbien der 1980er- und 90er-Jahre und behandelt die Geschichte des Kokain-Handels in dem lateinamerikanischen Land und darüber hinaus. Im Mittelpunkt der Handlung steht der berüchtigte Drogenhändler und einstige Multimilliardär Pablo Escobar, der noch heute weit über die Grenzen des Kontinents bekannt ist.
Autor: Jim Kerzig
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
Babylon Berlin
Babylon Berlin
28 Seiten - Berlin ist in den 1920er-Jahren eine Metropole voller Kontraste. Luxus und Armut liegen nah beieinander. Der Protagonist der Geschichte ist Gereon Rath, ein Kölner Kriminalkommissar und Veteran des Ersten Weltkriegs. Seine Erinnerungen an den Krieg verfolgen ihn auch noch Jahre später. Rath ist der Berliner Sittenpolizei zugeteilt. Er muss Verbrechen aufklären, deren Folgen bis in die Grundfesten der Weimarer Republik reichen, und Gereon in ständige Gefahr bringen.
Autor: Enrique Moraleda
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
The Handmaid´s Tale (Der Report der Magd)
The Handmaid´s Tale (Der Report der Magd)
27 Seiten - »The Handmaid’s Tale« (deutsch: Der Report der Magd) ist eine der bekanntesten und erfolgreichsten Serien überhaupt. Die einzelnen Episoden wurden in Kanada (in der Provinz Ontario) gedreht und die Handlung basiert auf dem gleichnamigen Roman der kanadischen Schriftstellerin Margaret Atwood. Die Handlung der Serie spielt in einer totalitären theokratischen Gesellschaft. Während Wissenschaftler nach Antworten auf Probleme wie Umweltverschmutzung und der damit verbundenen Massenunfruchtbarkeit bei Frauen suchten, ergriffen Fanatiker die Macht und gründen einen eigenen Staat, genannt Gilead.
Autor: Albina Aliyeva
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
Der Parlamentspalast in Bukarest
Der Parlamentspalast in Bukarest
32 Seiten - Der »Palast des Volkes« oder das ehemalige »Haus der Republik« genannt befindet sich im Zentrum der rumänischen Hauptstadt Bukarest auf dem Platz, der heute Arsenalhügel (Dealul Arsenalului) heißt und von der Izvor Straße im Westen und Nordwesten, von der Bulevardul Națiunilor Unite im Norden, im Osten von Bulevardul Libertății und im Süden von der Calea 13 Septembrie begrenzt wird. Der Palast dient als offizieller Sitz der Abgeordnetenkammer (Camera Deputaților) und des Senats (Senatul). Zusätzlich beherbergt er das Nationalmuseum für zeitgenössische Kunst und ist Sitz mehrerer internationaler Organisationen (seit Mai 1994). Im Jahr 2004 wurde der neue Plenarsaal eingeweiht.
»27 Jahre nach der Revolution von 1989 ist das Gebäude, das zur Verherrlichung des Sozialismus, des Kommunismus und des Totalitarismus gedacht war, heute durch die darin untergebrachten Institutionen (Abgeordnetenkammer Senat, Legislativrat, Verfassungsgericht von Rumänien) ein Symbol der Demokratie«, heißt es auf der offiziellen Seite des Palastes.
Autor: Mădălina Negrea
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb
Gewürze – eine Geschichte zwischen Asien und Europa
Gewürze – eine Geschichte zwischen Asien und Europa
32 Seiten - Dass sich die Bedeutung der asiatischen Gewürze im Laufe der Jahrhunderte immer wieder verändert hat, ist sicherlich nicht allein auf die Einflüsse der Europäer und ihrer Expansion zurückzuführen. Aber gerade die frühneuzeitlichen Entwicklungen, die ihre Ausgangshäfen in Portugal, Holland, Seeland oder England hatten, haben der Produktion von und dem Handel mit Gewürzen einen entscheidenden Schub versetzt. Die Europäer der Frühen Neuzeit sorgten für eine massive Steigerung der Nachfrage, eine Umorientierung der Angebote auf dem Weltmarkt und damit eine Verschiebung der Produktionsstrukturen sowie für eine Umstrukturierung des asiatischen Wirtschaftsraums. Die Gier nach den Gewürzen unterstütze zudem massiv das Aufkommen kolonialer Herrschaft mit all ihren langfristigen negativen Folgen. Es kann also mit Recht konstatiert werden, dass die Nachfrage nach Gewürzen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung des gesamten Weltwirtschaftssystems hatte.
Autor: Jürgen G. Nagel
Datum: 2024
Art: Heft
In den Warenkorb

Ihr Warenkorb

Sie haben 1 Artikel im Warenkorb, darunter 1 Bücher.

Jetzt bestellen

Versandkosten

Für Bestellungen innerhalb Thüringens erheben wir für bis zu 3 Bücher oder DVDs eine Bereitstellungs-Pauschale von 4,-€ und für 4-7 Bücher oder DVDs 6,-€. Außerhalb Thüringens erheben wir 5,-€ pro Buch oder DVD.

Versand außerhalb von Thüringen: nur bei LZT-Eigenpublikationen, die nicht im Buchhandel erhältlich sind.

Bei Verlagspublikationen und Sonderauflagen mehrerer Landeszentralen: Versand nur innerhalb von Thüringen.

Sie können maximal 7 Bücher oder DVDs bestellen! Eine Mengen-Begrenzung für Hefte gibt es nicht. Hefte sind kostenlos.

Menu: