Publikationen der LZT
Übersicht und Online-Bestellung


SED-Genossen in der Krise Die 1980er-Jahre in der DDR
SED-Genossen in der Krise Die 1980er-Jahre in der DDR
112 Seiten - Weniger sichtbar als die Massendemonstrationen waren im Herbst 1989 die gleichzeitig stattfindenden stillen und massenhaften Austritte aus der SED als Staatspartei. Menschen, die jahrzehntelang als Parteisekretär oder Parteigruppenorganisator, als Dozent des Parteilehrjahrs oder im Wohngebietsausschuss, im Freien Deutschen Gewerkschaftsbund (FDGB), als Wahlhelfer oder Kampfgruppenmitglied ehrenamtlich für die Politik der SED einstanden und teilweise selbstbewusst in ihrem Namen wirkten, kehrten der Parteiführung nun den Rücken.
Autor: Sabine Pannen
Datum: 2020
Art: Buch
In den Warenkorb
Die DDR im Jahr 1989
Die DDR im Jahr 1989
152 Seiten - Die vorliegende Publikation sucht die wichtigen Marksteine
dieses besonderen Jahres vorzustellen – in der großen Politik, beim Aufbegehren gegen die Parteidiktatur und bei den gesellschaftlich-kulturellen Ereignissen. Dabei musste eine Auswahl getroffen werden, die notwendigerweise aufgrund
der Fülle überaus bedeutsamer Momente in diesem Jahr 1989 ein Gefühl der Unzulänglichkeit mit sich bringt. Dennoch wurde der Versuch unternommen, mit Hilfe der chronologisch vorgestellten Ereignisse eine exemplarische
Auswahl von Mosaiksteinen zu treffen, mit der beim Lesen ein ganzes Bild entstehen kann.
Autor: Ingo Juchler
Datum: 2020
Art: Buch
In den Warenkorb
Machu Picchu Die Stadt der Inkas in Peru
Machu Picchu Die Stadt der Inkas in Peru
32 Seiten - Es ist das weltweit bekannte Symbol, das den Ort mit der Identität
der Anden sowie dem Reich der Inkas verbindet und das sich bis in unsere Zeit erstreckt, eine Ikone der peruanischen nationalen Identität: erbaut im 15. Jahrhundert auf dem Höhepunkt des Inka-Reiches, verlassen im 16. Jahrhundert, wissenschaftlich entdeckt im 20. Jahrhundert; Machu Picchu ist seit 1983 Weltkulturerbe und wurde 2007 als eines der neuen sieben Weltwunder ausgewählt.
Autor: Graciela Ines Memoli
Datum: 2020
Art: Heft
In den Warenkorb
Der Schwarze Tod. Die Pest in Mitteldeutschland 1349-1683
Der Schwarze Tod. Die Pest in Mitteldeutschland 1349-1683
128 Seiten - Hier wird das Auftreten und Wirken der Pest in Mitteldeutschland
dargestellt. Dabei wird unter dem mitteldeutschen Raum das heutige Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verstanden. Diese Region stellt nicht nur einen
geografisch zusammenhängenden Raum dar, auch die politische, historische, soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Territorien war eng miteinander verflochten. Es ist somit möglich aufzuzeigen, welche regionale Faktoren Einfluss
auf Wirken und Verbreitung der Pest hatten.
Autor: Matthias Uhl
Datum: 2020
Art: Buch
In den Warenkorb
Meckern in der Provinz. Am Beispiel der NDPD im Bezirk Erfurt
Meckern in der Provinz. Am Beispiel der NDPD im Bezirk Erfurt
82 Seiten - Die Parteiführung wollte Harmonie, doch die Basis der National-Demokratischen Partei Deutschlands (NDPD) stellte sich mitunter quer. In der DDR waren missliebige Äußerungen über das politische System unerwünscht, bei Tagungen von Parteien ganz besonders.
Autor: Christian Thiele
Datum: 2020
Art: Buch
In den Warenkorb
131 - Weimar und die deutsch-jüdische Literatur um 1933
131 - Weimar und die deutsch-jüdische Literatur um 1933
8 Seiten - Die unterschiedlichen Perspektiven von deutschsprachigen
jüdischen Autorinnen und Autoren auf die Welt von Weimar vor und nach
1933 sind weitgehend unbekannt. Aber ihre Einsichten und ihr antinationalsozialistisches Engagement bleiben aktuell.
Autor: Burkhard Stenzel
Datum: 2020
Art: Heft
In den Warenkorb
Städte
Städte
32 Seiten - London zeigt an vielen Stellen, was Urbanität heute ausmacht. Ein
besonderer Einblick bietet sich einem von der Terrasse der tate modern, einem der herausragenden Museen für moderne Kunst. Linker Hand fällt der Blick auf St Paul’s Cathedral – eines der größten Gotteshäuser weltweit, zugleich mächtiger baulicher Akzent der anglikanischen Kirche in der Stadt. Darum herum ein dichtes Gewimmel im Stadtbezirk City of London. Bauwerke zum Wohnen, Arbeiten
und Shoppen aus vielen Jahrhunderten. Und trotz der Dichte, die
kaum noch etwas zuzulassen scheint, finden sich zahlreiche Baukräne
im Bild.
Autor: Robert Kaltenbrunner, Peter Jakubowski
Datum: 2020
Art: Heft
In den Warenkorb
Sarajevo - 28. Juni 1914
Sarajevo - 28. Juni 1914
32 Seiten - Es gibt kein Foto der Tat selbst, auch keines von der anschließenden
Festnahme der Attentäter. Anders als die zahlreich erhaltenen Illustrationen
des Tatortes und seiner unmittelbaren Umgebung nahelegen, blieb das eigentliche Geschehen fotografisch undokumentiert. Dennoch erreichten die überlieferten Abbildungen von der Ermordung des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand und seiner Gattin Sophie am 28. Juni 1914 in Sarajevo bereits innerhalb weniger Tage zunächst Europa- und schließlich weltweite Berühmtheit.
Autor: Gerhard Hirschfeld
Datum: 2020
Art: Heft
In den Warenkorb
Reichstagsbrand 1933
Reichstagsbrand 1933
32 Seiten - Kaum ein Ereignis der deutschen Geschichte wird unter Historikern
so kontrovers diskutiert wie der Brand des Reichstages am 27. Februar 1933. Unstrittig ist, dass die Nationalsozialisten davon profitierten und den Brandanschlag als Vorwand nutzten, um eine bereits geplante massive Verhaftungsaktion gegen Kommunisten, Sozialdemokraten und andere politische Gegner auszulösen. Die Reichstagsbrandverordnung legitimierte den Terror von SA und SS und wurde zur Geburtsstunde der Konzentrationslager.
Autor: Udo Grashoff
Datum: 2020
Art: Heft
In den Warenkorb
Regenwald
Regenwald
36 Seiten - Die drei großen Regenwaldregionen der Erde sind Amazonien in
Südamerika, das Kongo-Becken in Afrika und Südost-Asien. Sie bilden den weltumspannenden Lebensraum „tropischer Regenwald“, der auf der Weltkarte durch ein grünes Band im Äquatorbereich gekennzeichnet ist. Zusammen gibt es in den drei Regionen tropische Regenwälder auf einer Fläche von 13,4 Millionen
Quadratkilometern, was einem Drittel der gesamten Waldfläche der Erde entspricht.
Autor: Tom Deutschle
Datum: 2020
Art: Heft
In den Warenkorb
Die Neuordnung Europas nach dem Ersten Weltkrieg. Die Friedensverträge 1919-1923
Die Neuordnung Europas nach dem Ersten Weltkrieg. Die Friedensverträge 1919-1923
100 Seiten - Der schreckliche Große Krieg ist vorbei. Mit ihm zerfielen oder sollten die drei großen Reiche der Verlierer zerschlagen werden: Österreich-Ungarn, das Deutsche Reich und das Türkische Reich. Neue Staaten wurden in den Verträgen von Versailles, Saint-Germain und Lausanne geformt. Diese Neuordnung Europas begleitete der Völkerbund: Eine neu geschaffene internationale Institution, die den politischen Weg zur Globalisierung hin öffnete.
Autor: György Dalos
Datum: 2020
Art: Buch
In den Warenkorb
Rechte Egoshooter
Rechte Egoshooter
208 Seiten - Weltweit gibt es rechtsterroristische Attentate eines neuen Typs. In Halle (Saale) verhinderte nur eine verschlossene Holztür der Synagoge ein größeres Massaker. Am 9. Oktober 2019 wollte dort ein Rechtsextremist die versammelten Juden hinrichten. Mit selbstgebauten Waffen schoss er auf die Tür und warf eigens hergestellte Sprengsätze. Online konnten Gleichgesinnte zusehen, wie er zwei Menschen ermordete: Seine Tat verbreitete er per Videokamera auf einem Portal für Computerspiel-Videos. Er ahmte damit andere »Egoshooter« nach - wie einen Rechtsextremisten, der in Neuseeland wenige Monate zuvor die Tötung von 51 Menschen live im Internet übertragen hatte. Was treibt Menschen vom Bildschirm zur realen Gewalt auf der Straße? Diese Verlagspublikation versenden wir nur in Thüringen.
Autor: Jean-Philipp Baeck, Andreas Speit (Hg.)
Datum: 2020
Art: Buch
In den Warenkorb
Zwangsarbeit für den
Zwangsarbeit für den "Endsieg" Das KZ Mittelbau-Dora 1943-1945
94 Seiten - Das KZ Mittelbau-Dora bei Nordhausen in Nordthüringen war das letzte von den Nationalsozialisten gegründete KZ-Hauptlager.
Autor: Jens-Christian Wagner
Datum: 2020
Art: Buch
In den Warenkorb
Die Thüringer Staaten um 1920 Übersichtskarte
Die Thüringer Staaten um 1920 Übersichtskarte
Karte ca. 65 x 80 cm
Autor: Uwe Köhler, Michael Dreyer
Datum: 2020
Art: Heft
In den Warenkorb
Heimat: Räume, Gefühle, Konjunkturen
Heimat: Räume, Gefühle, Konjunkturen
112 Seiten - Der Band beleuchtet das Thema „Heimat“ in seiner
Vielfalt und Vieldeutigkeit. Gegenstand und Umfang verbieten dabei auch nur den leisesten Gedanken an Vollständigkeit. Vielmehr versteht sich die Publikation als Einladung, dem Thema Heimat bewusst nachzugehen und eine ganz persönliche Definition dessen, was Heimat ist, sein soll und kann, zu finden, zu erweitern oder zu hinterfragen.
Autor: Uta Bretschneider
Datum: 2020
Art: Buch
In den Warenkorb
Apollo 11: 21. Juli 1969 – der Mensch betritt den Mond
Apollo 11: 21. Juli 1969 – der Mensch betritt den Mond
36 Seiten - Am 21. Juli 1969 um 3 Uhr 56 Minuten und 20 Sekunden Mitteleuropäischer Zeit setzte erstmals ein Mensch einen Fuß auf einen fremden Himmelskörper. Eines der populärsten Fotos von dieser Mission zeigt Buzz
Aldrin vor der kargen, lebensfeindlichen Kraterlandschaft des Erdbegleiters.
Ein klobiger Raumanzug schützt ihn vor dem tödlichen Vakuum und
extremen Temperaturen. In dessen Helmvisier, das gegen die grelle Sonnenstrahlung mit Gold beschichtet ist, spiegeln sich die Landefähre und
sein Kollege Armstrong, der das Foto aufgenommen hat. Vor seinen Füßen
erkennt man den unteren Teil eines Beins der Fähre.
Autor: Thomas Bührke
Datum: 2020
Art: Heft
In den Warenkorb
Deepwater Horizon: Blowout! 20. April 2010
Deepwater Horizon: Blowout! 20. April 2010
32 Seiten - 20. April 2010, Golf von Mexiko, auf der Bohrinsel Deepwater Horizon: Gas, Öl und Schlamm schießen unkontrolliert aus der Bohrung empor und ergießen sich über den Stahl-Koloss – Blowout! Der Blowout (Bohrlochausbruch) ist der Albtraum jedes Ölarbeiters: Das explosive Gas entzündet sich, dann brennt auch das Öl. Die Bohrinsel wird zum flammenden Inferno, Flüchtende müssen innerhalb von Minuten ein Rettungsschiff erreichen
oder ins Meer springen. Die Fackel der fast 100 Meter hohen brennenden Stahlinsel, umwabert von schwarzem Qualm, ging als Mahnmal des größten Ölunfalls auf See und einer gigantischen ökologischen Katastrophe um die Welt.
Autor: Bettina Wurche
Datum: 2020
Art: Heft
In den Warenkorb
Metropolis 1927
Metropolis 1927
28 Seiten - Höchste Spannung“ und „Brennendes Interesse“ konzentriere
sich auf die Aufführung des Films METROPOLIS, von der eine Kinoanzeige
von 1927 weiter verspricht, dass es sich um einen Film „von Menschen in der Zukunft“ und deren „Menschenleid, Glück und Elend im uralten Spiel mit Tod und Liebe“ handele. In dieser Konstellation stehen sich der Industrielle Joh Fredersen als rücksichtsloser Beherrscher der Metropole und der undurchschaubare Erfinder Rotwang, Schöpfer des Maschinenmenschen, unversöhnlich gegenüber, um ein vermeintlich gemeinsames Ziel zu erreichen.
Fritz Lang hat dieses Epos von 1925 bis 1926 für die UFA gedreht.
Autor: Thomas Bähr
Datum: 2020
Art: Heft
In den Warenkorb
Die Russische Revolution 1917
Die Russische Revolution 1917
36 Seiten - Mit der Oktoberrevolution setzte eine Epochenwende ein, die die Welt
erschütterte, wie es ein zeitgenössischer Beobachter vor Ort auf den Punkt
brachte. Der „Rote Oktober“, die „Große Sozialistische Oktoberrevolution“
und ihre Folgen zerstörten das zarische Russland, d. h. Institutionen, Traditionen, Kulturen und über lange Zeiträume gewachsene Gewissheiten
endgültig, ganz zu schweigen von den Hekatomben der im Strudel der
Ereignisse vernichteten und umgekommenen Opfern der Ereignisse. Revolution, Bürgerkrieg und nachfolgende Hungersnot hatten 1922 mehr als
zehn Millionen Menschen das Leben gekostet.
Autor: Rudolf A. Mark
Datum: 2020
Art: Heft
In den Warenkorb
Die Bundesrepublik Deutschland 23. Mai 1949 - 2. Oktober 1990
Die Bundesrepublik Deutschland 23. Mai 1949 - 2. Oktober 1990
142 Seiten - 1945 lag Deutschland in Trümmern, das Land war militärisch geschlagen, entrechtet, geächtet und in vier Besatzungszonen aufgeteilt. Für die Westdeutschen erwies sich der Kalte Krieg dann als Glücksfall: Im gemeinsamen Kampf gegen den Kommunismus fühlten sich Westdeutsche, Westberliner und Amerikaner seit 1948 als Verbündete. Der Preis dafür war 1949 die Teilung des Landes. Die Westdeutschen richteten sich in der Bundesrepublik Deutschland ein, die eine Erfolgsgeschichte und eine angesehene Demokratie wurde. Mit der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 endete eine entscheidende Phase der deutschen Geschichte und eine neue begann - mit neuen Problemen.
Autor: Rolf Steininger
Datum: 2020
Art: Buch
In den Warenkorb

Ihr Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.

Versandkosten

Für Bestellungen innerhalb Thüringens erheben wir für bis zu 3 Bücher oder DVDs eine Bereitstellungs-Pauschale von 4,-€ und für 4-7 Bücher oder DVDs 6,-€. Außerhalb Thüringens erheben wir 5,-€ pro Buch oder DVD.

Versand außerhalb von Thüringen: nur bei LZT-Eigenpublikationen, die nicht im Buchhandel erhältlich sind.

Bei Verlagspublikationen und Sonderauflagen mehrerer Landeszentralen: Versand nur innerhalb von Thüringen.

Sie können maximal 7 Bücher oder DVDs bestellen! Eine Mengen-Begrenzung für Hefte gibt es nicht. Hefte sind kostenlos.

Menu: