Publikationen der LZT
Übersicht und Online-Bestellung


DNA
DNA
36 Seiten - Das menschliche Genom umfasst 3,2 Milliarden Gen-Buchstaben (aus den Basen Adenin, Cytosin, Thymin und Guanin bestehend). Dieser „Buchstabentext“ würde summarisch etwa 3000 Bücher füllen (jedes Buch mit 1000 Seiten à 1000 Buchstaben pro Seite). Zum Erstaunen der Genetiker beinhaltete das menschliche Genom aber nur 20000 bis 25000 Gene; kaum als das eines Fadenwurms (Caenorhabditis elegans hat etwa 19000 Gene). Die DNA und das mit ihr transportierte „Bild der Doppelschraube/Doppelhelix“ sind als Phänomen aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Eine Suchanfrage nach dem Stichwort „DNA“ bei Google ergab am 4. Oktober 2018 über 568.000.000 Suchergebnisse!
Autor: Uwe Hoßfeld
Datum: 2019
Art: Heft
In den Warenkorb
Die Kubakrise - 16. - 28. Oktober 1962
Die Kubakrise - 16. - 28. Oktober 1962
48 Seiten - Am 27. Oktober 1962, dem „schwarzen Samstag“, stand die Welt am Rande eines Atomkrieges: Sowjetische Atomraketen auf Kuba waren einsatzbereit. Kuba war der letzte direkte Konflikt zwischen den USA und der Sowjetunion. Krisen und heiße Kriege gab es von nun an auf Ersatzschauplätzen.
Autor: Rolf Steininger
Datum: 2019
Art: Heft
In den Warenkorb
Jürgen Fuchs. Schriftsteller, Bürgerrechtler, Sozialpsychologe. Ein Porträt
Jürgen Fuchs. Schriftsteller, Bürgerrechtler, Sozialpsychologe. Ein Porträt
148 Seiten - Jürgen Fuchs, 1950 in Reichenbach im Vogtland geboren, gestorben am 9. Mai 1999 in Berlin. In der Bundesrepublik wurde er ein viel beachteter Schriftsteller und Bürgerrechtler. Gleichzeitig sah die SEDFührung wegen seiner wirkungsvollen Unterstützung der Bürgerrechtsbewegung in Osteuropa und der DDR in ihm einen „Staatsfeind Nr. 1“. Der Schriftsteller und Publizist Udo Scheer lässt mit diesem Porträt zugleich ein spannungsreiches Stück Zeitgeschichte lebendig werden.
Autor: Udo Scheer
Datum: 2019
Art: Buch
In den Warenkorb
Die Bundesrepublik Deutschland
Die Bundesrepublik Deutschland
36 Seiten - Michael Edinger behandelt hier die Historie der BRD und schildert prägnant die politischen und institutionellen Entwicklungen ab 1949.
Autor: Michael Edinger
Datum: 2019
Art: Heft
In den Warenkorb
Die Weimarer Republik
Die Weimarer Republik
40 Seiten - In der Wissenschaft ist es kaum noch umstritten, dass die erste deutsche Demokratie eine dynamische und lebensfähige Republik erschuf, die unter extrem schwierigen Rahmenbedingungen bemerkenswert gut funktioniert
hat und die am Ende bewusst von ihren Feinden zerstört wurde.
Autor: Michael Dreyer, Andreas Braune
Datum: 2019
Art: Heft
In den Warenkorb
Die Thüringer Arbeiterbewegung vom kaiserreich bis zum Ende der Weimarer Republik
Die Thüringer Arbeiterbewegung vom kaiserreich bis zum Ende der Weimarer Republik
120 Seiten - Die Thüringer Arbeiterbewegung war anders. Ihre Geschichte zu vernachlässigen würde bedeuten, die Vielfalt in der deutschen Arbeiterbewegung zu unterschlagen. Dieser Essay zeichnet ihren Weg nach: von einem zersplitterten Vereinsnetzwerk über den Aufstieg zur Massenbewegung und Staatsgründungspartei bis zur letzten Bastion der Demokratie. Dabei rücken drei Wesensmerkmale immer wieder in den Vordergrund der Betrachtung – ihr Charakter als politische Vereinsbewegung, der Mythos der Einheit und der Versuch, das neu gegründete Land Thüringen zu einem besseren Ort des Zusammenlebens zu machen, zu einem Ort der sozialen Demokratie mitten in Deutschland.
Autor: Karsten Rudolph
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
 Die Verfassung des Freistaats Thüringen von 1920/1921
Die Verfassung des Freistaats Thüringen von 1920/1921
32 Seiten - Nach den freien Landtagswahlen im Frühjahr 1919 standen sozialliberale bzw. sozialdemokratische Landesregierungen mit entsprechenden Landtagsmehrheiten an der Spitze. Diese mühten sich um einen demokratischen Um- bzw. Aufbau der bisherigen Thüringer Landesherrschaften.
Autor: Gerhard Lingelbach
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
Der Vietnamkrieg. 1950 – 1975
Der Vietnamkrieg. 1950 – 1975
40 Seiten - Vietnam war wie Laos und Kambodscha seit 1883 französische Kolonie. Im Kampf gegen die Kommunisten verlor Frankreich dieses Land in der Schlacht von Dien Bien Phu im Mai 1954 – und das trotz der USA, die Paris seit 1950 massiv unterstützt hatten. Auf der anschließenden Indochinakonferenz in Genf wurde Vietnam am 17. Breitengrad geteilt: im Norden gab es das kommunistische Vietnam unter Ho Chi Minh, im Süden nahmen die Amerikaner die Sache in die Hand, um dort ein Bollwerk gegen den Kommunismus aufzubauen. Nation building nannte man das. Das Ergebnis ist bekannt.
Autor: Rolf Steininger
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
 Der Koreakrieg. 25. Juni 1950 – 27. Juli 1953
Der Koreakrieg. 25. Juni 1950 – 27. Juli 1953
48 Seiten - Der Koreakrieg begann im Morgengrauen des 25. Juni 1950 mit dem Angriff des kommunistischen Nordens auf den Süden. Ohne Stalin hätte es diesen Krieg nicht gegeben; er hatte am 10. Juni grünes Licht für den Überfall gegeben. Nordkoreas Kim Il Sung hatte ihm versichert, dass nach drei Tagen alles vorbei sei, bevor die Amerikaner eingreifen würden. Er sollte sich bekanntlich irren. Der Krieg dauerte drei Jahre und kostete Millionen Menschen das Leben – unter ihnen allein 37.000 Amerikaner. Das Land wurde dabei vollständig zerstört.
Autor: Rolf Steininger
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
 Der Sechstagekrieg
Der Sechstagekrieg
48 Seiten - Der Krieg begann am Morgen des 5. Juni 1967 mit einem Präventivschlag Israels gegen Ägyptens Luftwaffe, die vollständig zerstört wurde. Nach nur drei Stunden stellte General Ezer Weizmann fest: „Wir haben den Krieg gewonnen.“
Autor: 5.–10. Juni 1967
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
Die Konferenz von Potsdam - 17. Juli - 2. August 1945
Die Konferenz von Potsdam - 17. Juli - 2. August 1945
44 Seiten - Vom 17. Juli bis 2. August 1945 trafen sich die „Großen Drei“ – der britische Premierminister Winston Churchill, US-Präsident Harry S. Truman und Sowjetdiktator Josef Stalin – in Potsdam zur letzten „Kriegskonferenz“. Von Churchill stammte der vielsagende Codename für diese Konferenz: Terminal – Endstation.
Autor: Rolf Steininger
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
127 - Zur Goetherezeption vor und nach 1945
127 - Zur Goetherezeption vor und nach 1945
8 Seiten - Deutschlandweit wurde der Mythos vom Dichter Goethe beschworen, der die Terror- und Vernichtungsjahre des "Dritten Reiches" angeblich völlig unbeschädigt überlebt habe.
Autor: Burkhard Stenzel
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
129 - Das Bauhaus in Jena
129 - Das Bauhaus in Jena
8 Seiten - In Jena zeugen vier Gebäude vom Wirken des Bauhauses
Autor: Manuel Schwarz
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
Die DDR im Jahr 1982
Die DDR im Jahr 1982
76 Seiten - „Wenn eines in besonderem Maße über den Erfolg des Ganzen entscheidet, dann 1982“. Dies stellte Erich Honecker bereits im Januar 1982 fest, und der Satz sollte sich wie ein roter Faden durch das Jahr ziehen. Zugleich machte sich unter der Bevölkerung der DDR allgemeine Ernüchterung breit. Doch statt sich der vielfältigen Probleme anzunehmen und dringend notwendige Reformen durchzuführen, unterdrückte die SED jeglichen Widerspruch. Das konnte nicht ohne Folgen bleiben. 1982 wurde so tatsächlich zum Schlüsseljahr für die weitere Entwicklung der DDR.
Autor: Heike Hoffmann, Michèle Matatschk, Jens Schöne
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
128 - Ali Kurt Baumgarten (1914-2009). Ein Thüringer Expressionist
128 - Ali Kurt Baumgarten (1914-2009). Ein Thüringer Expressionist
8 Seiten - Überblick über Leben und Schaffen des Thüringer Künstlers Ali Kurt Baumgarten
Autor: Friedhelm Berger
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
Hiroshima. 6. August 1945 - 8:15:17
Hiroshima. 6. August 1945 - 8:15:17
48 Seiten - Am 6. August wurde die erste Bombe auf Hiroshima abgeworfen, am 9. August die zweite auf Nagasaki. Aus Sicht der Amerikaner waren die Abwürfe notwendig, um den Krieg zu verkürzen und amerikanische Soldaten vor dem sicheren Tod zu bewahren.
In dieser Publikation wurde die Geschichte der Atombombenabwürfe geschildert und Gründe für den atomaren Wettlauf der Supermächte untersucht.
Autor: Rolf Steininger
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
Störenfriede. West-Journalisten in der DDR
Störenfriede. West-Journalisten in der DDR
144 Seiten - Als die DDR sich zu Beginn der Siebzigerjahre in Verhandlungen mit der BRD darauf einließ, westdeutsche Journalisten in Ost-Berlin als ständige Korrespondenten zu akkreditieren, waren Spannungen zwischen ihnen und der sozialistischen Staatsmacht programmiert. Denn die Medienvertreter aus dem Westen berichteten über das Geschehen im anderen Teil Deutschlands nicht nur für ihre Leser, Hörer und Zuschauer daheim, sondern erreichten über Hörfunk und Fernsehen auch den größten Teil der Bewohner in der DDR. Damit wurden sie zur Konkurrenz für die von der SED gelenkten Staatsmedien. Dieses Buch beschreibt die Tätigkeit der West-Journalisten, ihre Konflikte mit den Behörden und die Wirkung ihrer Arbeit.
Autor: Peter Pragal
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
Alter und Altern
Alter und Altern
„Alter“ und „Altern“: Was für ein Thema! Und doch eins, das uns alle bewegt, weil wir uns im Laufe des Lebens dorthin bewegen. Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Wenn wir jung sind, denken wir selten an unser eigenes Alter. Es gibt aber gute Gründe, dies zu tun. Wer sich früh im Leben mit dem Alter beschäftigt, kann dies bei wichtigen Entscheidungen berücksichtigen. Es gibt heute mehr Menschen über 60 als vor 50 Jahren – und in 50 Jahren (im Jahr 2060) werden es noch einmal mehr sein. Wissen über Alter und Altern wird dann in vielen gesellschaftlichen Bereichen wichtig sein.
Autor: Clemens Tesch-Römer, Rebecka Andrick und Sylvia Nagel
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
DT64. Das Jugendradio aus dem Osten 1964-1993
DT64. Das Jugendradio aus dem Osten 1964-1993
132 Seiten - DT64 war das Jugendradio der DDR. Von 1964 bis Anfang der 90er-Jahre begleitete die Musik von DT64 das Erwachsenwerden der Hörerinnen und Hörer. Musik aus West und Ost, Reportagen und etwas Lebensberatung machten den Erfolg des Programms aus.
Lesen Sie hier von den Bedingungen auf dem Weg zu diesem Erfolg: von der schwierigen Beschaffung von Musiktapes bis hin zu den Reibereien mit der Politik der SED und der täglichen Herausforderung, vor einem kritischen Publikum zu bestehen.
Autor: Thomas Gaevert
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
126 - Kulturpolitik in Sachsen-Weimar-Eisenach im 19. Jahrhundert
126 - Kulturpolitik in Sachsen-Weimar-Eisenach im 19. Jahrhundert
8 Seiten - Der Kulturpolitik von Großherzog Car Alexander von Sachsen-
Weimar-Eisenach während seiner Regierungszeit von 1853 bis 1901 lagen drei wesentliche Motive zu Grunde: Die Förderung der Künste um eine nationale
Ausstrahlung zu erreichen. Die Bewahrung des klassischen Erbes von Weimar. Eine dynastische Erinnerungspolitik zur Herrschaftslegitimation.
Autor: Manuel Schwarz
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb

Ihr Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.

Versandkosten

Für Bestellungen innerhalb Thüringens erheben wir für bis zu 3 Bücher oder DVDs eine Bereitstellungs-Pauschale von 4,-€ und für 4-7 Bücher oder DVDs 6,-€. Außerhalb Thüringens erheben wir 5,-€ pro Buch oder DVD.

Versand außerhalb von Thüringen: nur bei LZT-Eigenpublikationen, die nicht im Buchhandel erhältlich sind.

Bei Verlagspublikationen und Sonderauflagen mehrerer Landeszentralen: Versand nur innerhalb von Thüringen.

Sie können maximal 7 Bücher oder DVDs bestellen! Eine Mengen-Begrenzung für Hefte gibt es nicht. Hefte sind kostenlos.

Menu: