Publikationen der LZT
Übersicht und Online-Bestellung


Die Konferenz von Potsdam - 17. Juli - 2. August 1945
Die Konferenz von Potsdam - 17. Juli - 2. August 1945
44 Seiten - Vom 17. Juli bis 2. August 1945 trafen sich die „Großen Drei“ – der britische Premierminister Winston Churchill, US-Präsident Harry S. Truman und Sowjetdiktator Josef Stalin – in Potsdam zur letzten „Kriegskonferenz“. Von Churchill stammte der vielsagende Codename für diese Konferenz: Terminal – Endstation.
Autor: Rolf Steininger
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
127 - Zur Goetherezeption vor und nach 1945
127 - Zur Goetherezeption vor und nach 1945
8 Seiten - Deutschlandweit wurde der Mythos vom Dichter Goethe beschworen, der die Terror- und Vernichtungsjahre des "Dritten Reiches" angeblich völlig unbeschädigt überlebt habe.
Autor: Burkhard Stenzel
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
129 - Das Bauhaus in Jena
129 - Das Bauhaus in Jena
8 Seiten - In Jena zeugen vier Gebäude vom Wirken des Bauhauses
Autor: Manuel Schwarz
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
Die DDR im Jahr 1982
Die DDR im Jahr 1982
76 Seiten - „Wenn eines in besonderem Maße über den Erfolg des Ganzen entscheidet, dann 1982“. Dies stellte Erich Honecker bereits im Januar 1982 fest, und der Satz sollte sich wie ein roter Faden durch das Jahr ziehen. Zugleich machte sich unter der Bevölkerung der DDR allgemeine Ernüchterung breit. Doch statt sich der vielfältigen Probleme anzunehmen und dringend notwendige Reformen durchzuführen, unterdrückte die SED jeglichen Widerspruch. Das konnte nicht ohne Folgen bleiben. 1982 wurde so tatsächlich zum Schlüsseljahr für die weitere Entwicklung der DDR.
Autor: Heike Hoffmann, Michèle Matatschk, Jens Schöne
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
128 - Ali Kurt Baumgarten (1914-2009). Ein Thüringer Expressionist
128 - Ali Kurt Baumgarten (1914-2009). Ein Thüringer Expressionist
8 Seiten - Überblick über Leben und Schaffen des Thüringer Künstlers Ali Kurt Baumgarten
Autor: Friedhelm Berger
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
Hiroshima. 6. August 1945 - 8:15:17
Hiroshima. 6. August 1945 - 8:15:17
48 Seiten - Am 6. August wurde die erste Bombe auf Hiroshima abgeworfen, am 9. August die zweite auf Nagasaki. Aus Sicht der Amerikaner waren die Abwürfe notwendig, um den Krieg zu verkürzen und amerikanische Soldaten vor dem sicheren Tod zu bewahren.
In dieser Publikation wurde die Geschichte der Atombombenabwürfe geschildert und Gründe für den atomaren Wettlauf der Supermächte untersucht.
Autor: Rolf Steininger
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
Störenfriede. West-Journalisten in der DDR
Störenfriede. West-Journalisten in der DDR
144 Seiten - Als die DDR sich zu Beginn der Siebzigerjahre in Verhandlungen mit der BRD darauf einließ, westdeutsche Journalisten in Ost-Berlin als ständige Korrespondenten zu akkreditieren, waren Spannungen zwischen ihnen und der sozialistischen Staatsmacht programmiert. Denn die Medienvertreter aus dem Westen berichteten über das Geschehen im anderen Teil Deutschlands nicht nur für ihre Leser, Hörer und Zuschauer daheim, sondern erreichten über Hörfunk und Fernsehen auch den größten Teil der Bewohner in der DDR. Damit wurden sie zur Konkurrenz für die von der SED gelenkten Staatsmedien. Dieses Buch beschreibt die Tätigkeit der West-Journalisten, ihre Konflikte mit den Behörden und die Wirkung ihrer Arbeit.
Autor: Peter Pragal
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
Alter und Altern
Alter und Altern
„Alter“ und „Altern“: Was für ein Thema! Und doch eins, das uns alle bewegt, weil wir uns im Laufe des Lebens dorthin bewegen. Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Wenn wir jung sind, denken wir selten an unser eigenes Alter. Es gibt aber gute Gründe, dies zu tun. Wer sich früh im Leben mit dem Alter beschäftigt, kann dies bei wichtigen Entscheidungen berücksichtigen. Es gibt heute mehr Menschen über 60 als vor 50 Jahren – und in 50 Jahren (im Jahr 2060) werden es noch einmal mehr sein. Wissen über Alter und Altern wird dann in vielen gesellschaftlichen Bereichen wichtig sein.
Autor: Clemens Tesch-Römer, Rebecka Andrick und Sylvia Nagel
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
DT64. Das Jugendradio aus dem Osten 1964-1993
DT64. Das Jugendradio aus dem Osten 1964-1993
132 Seiten - DT64 war das Jugendradio der DDR. Von 1964 bis Anfang der 90er-Jahre begleitete die Musik von DT64 das Erwachsenwerden der Hörerinnen und Hörer. Musik aus West und Ost, Reportagen und etwas Lebensberatung machten den Erfolg des Programms aus.
Lesen Sie hier von den Bedingungen auf dem Weg zu diesem Erfolg: von der schwierigen Beschaffung von Musiktapes bis hin zu den Reibereien mit der Politik der SED und der täglichen Herausforderung, vor einem kritischen Publikum zu bestehen.
Autor: Thomas Gaevert
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
126 - Kulturpolitik in Sachsen-Weimar-Eisenach im 19. Jahrhundert
126 - Kulturpolitik in Sachsen-Weimar-Eisenach im 19. Jahrhundert
8 Seiten - Der Kulturpolitik von Großherzog Car Alexander von Sachsen-
Weimar-Eisenach während seiner Regierungszeit von 1853 bis 1901 lagen drei wesentliche Motive zu Grunde: Die Förderung der Künste um eine nationale
Ausstrahlung zu erreichen. Die Bewahrung des klassischen Erbes von Weimar. Eine dynastische Erinnerungspolitik zur Herrschaftslegitimation.
Autor: Manuel Schwarz
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
Kirchen in der DDR - Niemals voll in das Regime integriert
Kirchen in der DDR - Niemals voll in das Regime integriert
176 Seiten - Die Kirchen waren die einzigen gesellschaftlichen Massenorganisationen in der DDR, die niemals voll in das Regime der SED-Diktatur integriert werden konnten und zäh ihre Selbständigkeit behaupteten. Durch ihre Verbindungen über Staatsgrenzen hinweg leisteten die Kirchen einen wichtigen Beitrag zum Zusammengehörigkeitsgefühl im geteilten Deutschland. Die Friedliche Revolution wurde maßgeblich von den Menschen mitgestaltet, die in den Friedensandachten und bei den Kerzendemonstrationen 1989 das Prinzip „Keine Gewalt!“ im ganzen Land massenwirksam vermittelten.
Autor: Peter Maser
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
Militarisierung der DDR
Militarisierung der DDR
110 Seiten - Warum hat die DDR so lange als Staat funktioniert? Haben nur die Existenz der „Mauer“ und der „Todesgrenze“ zwischen Ost und West oder die „Stasi“ einen Staat am Leben erhalten, den die Mehrheit des Staatsvolkes gar nicht wollte? War am Ende das Denken so uniformiert wie die Fülle an uniformen Organisationen? Neben der politischen Einbindung der DDR in den so genannten Ostblock und die Mitgliedschaft im Militärbündnis des Warschauer Paktes werden Antworten auf diese Fragen auch mit dem Blick auf das Innenleben der DDR und den Alltag der Bürgerinnen und Bürger gesucht.
Autor: Heiner Bröckermann
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
Kampfgruppen der Arbeiterklasse in der DDR
Kampfgruppen der Arbeiterklasse in der DDR
132 Seiten - Die „Kampfgruppen der Arbeiterklasse“ in der DDR waren eine im kommunistisch beherrschten Teil Europas einzigartige Organisation. Nach dem Volksaufstand vom 17. Juni 1953 gegründet, dienten sie als betrieblich organisierte Parteimiliz nicht nur dem praktischen Schutz der SED, sondern zugleich der Legitimation ihrer Herrschaft. Sie sollten ihre Angehörigen, letztendlich aber die gesamte Bevölkerung, auf die „revolutionären Traditionen“
der Arbeiterklasse einschwören.
Autor: Tilmann Siebeneichner
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
Das Kind auf der Liste. Die Geschichte von Willy Blum und seiner Familie
Das Kind auf der Liste. Die Geschichte von Willy Blum und seiner Familie
Willy Blum war sechzehn Jahre alt, als er in Auschwitz Birkenau ermordet wurde, nur weil er als Sinto geboren worden war. Am Anfang gab es nur seinen Namen auf der Transportliste nach Auschwitz. Getippt worden war die Liste in der Häftlingsschreibstube des KZ Buchenwald: zwei Seiten mit den Namen von 200 Kindern und Jugendlichen. Der letzte Name, „Zweig, St.“ ist durchgestrichen. An seine Stelle wurde „Blum, Willy“ hinzugeschrieben. Der dreijährige Stefan Jerzy Zweig überlebte das KZ Buchenwald, seine Geschichte bildete später die Vorlage für den Erfolgsroman von Bruno Apitz „Nackt unter Wölfen“. Zwar löste die Liste mit den ausgetauschten Namen kontroverse Debatten aus, doch über Willy Blum und seine Familie wusste man bislang nichts. Annette Leo hat sich auf die Suche gemacht und erzählt die Geschichte von Willy Blum und seiner Familie - und zugleich auch die Geschichte des Verschweigens einer Opfergruppe in der Nachkriegszeit: die der Sinti und Roma. Diese Verlagspublikation versenden wir nur in Thüringen.
Autor: Annette Leo
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
Der Vertrag von Brest-Litowsk
Der Vertrag von Brest-Litowsk
58 Seiten - Frieden zwischen dem revolutionären Russland und den Mittelmächten
Autor: Mathias von Hofen
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
Politik im Land Thüringen 1920 - 1933
Politik im Land Thüringen 1920 - 1933
130 Seiten - Nach über einem halben Jahrtausend territorialer Zersplitterung schlossen sich mehrere Kleinstaaten auf parlamentarische-demokratischem Wege zum Land Thüringen zusammen. Obgleich sich dieses noch nicht in den heutigen Landesgrenzen bewegte, markierte der 1. Mai 1920 somit nicht weniger als die Geburtsstunde des Landes Thüringen. Revolution und Militär–Putsch, linkssozialistisches Reformland und Reichswehreinmarsch, nationalsozialistisches Experimentierfeld und chronisches Finanzdefizit. Gleich mehrfach war die gerade erst errungen Einheit und Selbstständigkeit Thüringens bedroht.
Autor: Timo Leimbach
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
125 - Zur
125 - Zur "Fürstenenteignung" in Thüringen
8 Seiten - Der Umgang mit dem fürstlichen Eigentum als Staats- oder Privatbesitz bestimmte die politische Öffentlichkeit in den 1920er-Jahren.
Autor: Ronald Hoffmann
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
Mode - Jugend - DDR
Mode - Jugend - DDR
108 Seiten - Die Mode in der kommunistischen Diktatur der DDR war durch vielfache Faktoren bestimmt. Deshalb gilt es, sie in ihrer alltagskulturellen, sozialen, ökonomischen und politischen Dimension zu betrachten. Mit Blick auf de "real existierenden Sozialismus" drängen sich dabei einige Fragen auf. Wie konnte sich Mode in einem zentralgesteurten Staat entwickeln? Welche Funktion hatte sie für das Regime und welche für die Gesellschaft? Welche Vorbilder wurden propagiert und welche Alternativen waren im Modeverhalten möglich? Diese Fragen sollen am Beispiel der Jugendmode in der DDR beantwortet werden
Autor: Anna Pelka
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
124 - Thüringer Dynastien und Kleinstaaten
124 - Thüringer Dynastien und Kleinstaaten
8 Seiten - Thüringen galt lange als "Musterland deutscher Kleinstaaterei". Hier ein Überblick.
Autor: Manuel Schwarz
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
November 1938. Die Katastrophe vor der Katastrophe
November 1938. Die Katastrophe vor der Katastrophe
128 Seiten - Am 7. November 1938 schoss Herschel Feibel Grynszpan in der deutschen Botschaft in Paris auf den Diplomaten Ernst vom Rath, der seinen Verletzungen kurz darauf erlag. Das Attentat wurde zum Vorwand für eine beispiellose Welle der Gewalt gegen Hunderttausende deutscher Juden. Diese Verlagspublikation versenden wir nur in Thüringen.
Autor: Raphael Gross
Datum: 2017
Art: Buch
In den Warenkorb

Ihr Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.

Versandkosten

Für Bestellungen innerhalb Thüringens erheben wir für bis zu 3 Bücher oder DVDs eine Bereitstellungs-Pauschale von 4,-€ und für 4-7 Bücher oder DVDs 6,-€. Außerhalb Thüringens erheben wir 5,-€ pro Buch oder DVD.

Versand außerhalb von Thüringen: nur bei LZT-Eigenpublikationen, die nicht im Buchhandel erhältlich sind.

Bei Verlagspublikationen und Sonderauflagen mehrerer Landeszentralen: Versand nur innerhalb von Thüringen.

Sie können maximal 7 Bücher oder DVDs bestellen! Eine Mengen-Begrenzung für Hefte gibt es nicht. Hefte sind kostenlos.

Menu: