Publikationen der LZT
Übersicht und Online-Bestellung


9.11.1989 - Der Fall der Mauer - Vom Ende einer unharmonischen Beziehung
9.11.1989 - Der Fall der Mauer - Vom Ende einer unharmonischen Beziehung
32 Seiten - Manchmal geschieht Geschichte sehr plötzlich. Gerhard Sälter stellt die Ereignisse vom November 1989 vor, die damals niemand für möglich hielt.
Autor: Gerhard Sälter
Datum: 2019
Art: Heft
In den Warenkorb
Die Weimarer Reichsverfassung vom 11. August 1919
Die Weimarer Reichsverfassung vom 11. August 1919
48 Seiten - Am 31. Juli 1919 verabschiedete die Nationalversammlung mit 262
Stimmen die „Verfassung des Deutschen Reichs“, die von Reichspräsident
Friedrich Ebert am 11. August 1919 unterzeichnet und auf die er am
21. August vereidigt wurde. Die Verfassung, die als die freiheitlichste und
demokratischste ihrer Zeit galt, legte das Fundament eines modernen parlamentarisch-demokratischen Rechtsstaates. Von ihr gingen bedeutende
Wirkungen für die deutsche Demokratiegeschichte aus.
Autor: Walter Mühlhausen
Datum: 2019
Art: Heft
In den Warenkorb
Jürgen Fuchs. Schriftsteller, Bürgerrechtler, Sozialpsychologe. Ein Porträt
Jürgen Fuchs. Schriftsteller, Bürgerrechtler, Sozialpsychologe. Ein Porträt
148 Seiten - Jürgen Fuchs, 1950 in Reichenbach im Vogtland geboren, gestorben am 9. Mai 1999 in Berlin. In der Bundesrepublik wurde er ein viel beachteter Schriftsteller und Bürgerrechtler. Gleichzeitig sah die SEDFührung wegen seiner wirkungsvollen Unterstützung der Bürgerrechtsbewegung in Osteuropa und der DDR in ihm einen „Staatsfeind Nr. 1“. Der Schriftsteller und Publizist Udo Scheer lässt mit diesem Porträt zugleich ein spannungsreiches Stück Zeitgeschichte lebendig werden.
Autor: Udo Scheer
Datum: 2019
Art: Buch
In den Warenkorb
Die Thüringer Arbeiterbewegung vom kaiserreich bis zum Ende der Weimarer Republik
Die Thüringer Arbeiterbewegung vom kaiserreich bis zum Ende der Weimarer Republik
120 Seiten - Die Thüringer Arbeiterbewegung war anders. Ihre Geschichte zu vernachlässigen würde bedeuten, die Vielfalt in der deutschen Arbeiterbewegung zu unterschlagen. Dieser Essay zeichnet ihren Weg nach: von einem zersplitterten Vereinsnetzwerk über den Aufstieg zur Massenbewegung und Staatsgründungspartei bis zur letzten Bastion der Demokratie. Dabei rücken drei Wesensmerkmale immer wieder in den Vordergrund der Betrachtung – ihr Charakter als politische Vereinsbewegung, der Mythos der Einheit und der Versuch, das neu gegründete Land Thüringen zu einem besseren Ort des Zusammenlebens zu machen, zu einem Ort der sozialen Demokratie mitten in Deutschland.
Autor: Karsten Rudolph
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
Die Verfassung des Freistaats Thüringen von 1920/1921
Die Verfassung des Freistaats Thüringen von 1920/1921
32 Seiten - Nach den freien Landtagswahlen im Frühjahr 1919 standen sozialliberale bzw. sozialdemokratische Landesregierungen mit entsprechenden Landtagsmehrheiten an der Spitze. Diese mühten sich um einen demokratischen Um- bzw. Aufbau der bisherigen Thüringer Landesherrschaften.
Autor: Gerhard Lingelbach
Datum: 2018
Art: Heft
In den Warenkorb
Das Kind auf der Liste. Die Geschichte von Willy Blum und seiner Familie
Das Kind auf der Liste. Die Geschichte von Willy Blum und seiner Familie
Willy Blum war sechzehn Jahre alt, als er in Auschwitz Birkenau ermordet wurde, nur weil er als Sinto geboren worden war. Am Anfang gab es nur seinen Namen auf der Transportliste nach Auschwitz. Getippt worden war die Liste in der Häftlingsschreibstube des KZ Buchenwald: zwei Seiten mit den Namen von 200 Kindern und Jugendlichen. Der letzte Name, „Zweig, St.“ ist durchgestrichen. An seine Stelle wurde „Blum, Willy“ hinzugeschrieben. Der dreijährige Stefan Jerzy Zweig überlebte das KZ Buchenwald, seine Geschichte bildete später die Vorlage für den Erfolgsroman von Bruno Apitz „Nackt unter Wölfen“. Zwar löste die Liste mit den ausgetauschten Namen kontroverse Debatten aus, doch über Willy Blum und seine Familie wusste man bislang nichts. Annette Leo hat sich auf die Suche gemacht und erzählt die Geschichte von Willy Blum und seiner Familie - und zugleich auch die Geschichte des Verschweigens einer Opfergruppe in der Nachkriegszeit: die der Sinti und Roma. Diese Verlagspublikation versenden wir nur in Thüringen.
Autor: Annette Leo
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
Politik im Land Thüringen 1920 - 1933
Politik im Land Thüringen 1920 - 1933
130 Seiten - Nach über einem halben Jahrtausend territorialer Zersplitterung schlossen sich mehrere Kleinstaaten auf parlamentarische-demokratischem Wege zum Land Thüringen zusammen. Obgleich sich dieses noch nicht in den heutigen Landesgrenzen bewegte, markierte der 1. Mai 1920 somit nicht weniger als die Geburtsstunde des Landes Thüringen. Revolution und Militär–Putsch, linkssozialistisches Reformland und Reichswehreinmarsch, nationalsozialistisches Experimentierfeld und chronisches Finanzdefizit. Gleich mehrfach war die gerade erst errungen Einheit und Selbstständigkeit Thüringens bedroht.
Autor: Timo Leimbach
Datum: 2018
Art: Buch
In den Warenkorb
Parlamentarischer Alltag im Land Thüringen 1920-1933
Parlamentarischer Alltag im Land Thüringen 1920-1933
142 Seiten - Knapp 100 Jahre nach der Gründung der Weimarer Republik wird die alltägliche Arbeit der Weimarer Politiker unterschätzt.
Autor: Timo Leimbach
Datum: 2017
Art: Buch
In den Warenkorb
Das Kunden-Buch. Blues in Thüringen
Das Kunden-Buch. Blues in Thüringen
167 Seiten - Sie nannten sich Kunden und formierten die langlebigste Jugendbewegung der DDR. Inspiriert von den Hippies, suchten sie Alternativen zum bürgerlichen Leben und zur sozialistischen Propaganda. Freiheit, Authentizität und Nonkonformismus waren Werte, die sich in ihren Verhaltensmustern, Outfi ts und musikalischen Vorlieben niederschlugen. Im Zentrum stand der Blues. Er fing das Lebensgefühl des Kunden perfekt ein. Dieses Buch begibt sich auf die kultur- und politikgeschichtlichen Spuren der Szene in Thüringen.
Autor: Michael Rauhut
Datum: 2017
Art: Buch
In den Warenkorb
Kleine Geschichte der
Kleine Geschichte der "Schwalbe"
120 Seiten - In diesem Buch finden sich alle Aspekte der Geschichte der "Schwalbe" wieder - mit einer Einschränkung: Dieses Buch bietet keine technischen Daten zu Fahrzeugtypen oder Leistungsparametern.
Autor: Ulrike Schulz
Datum: 2017
Art: Buch
In den Warenkorb
Ausnahmezustand in Thüringen – das Krisenjahr 1923 - Quellen 43
Ausnahmezustand in Thüringen – das Krisenjahr 1923 - Quellen 43
243 Seiten - Quellen zur Geschichte Thüringens Bd. 43: Ebenso wie für Deutschland als Ganzes war das Jahr 1923 für Thüringen eines der Schicksalsjahre der Weimarer Republik. In Thüringen führte die extreme Polarisierung unter den Parteien zu einer Blockadehaltung. In dieser heiklen Situation machte die SPDgeführte Landesregierung den Versuch, die KPD zur Bewältigung der Krise konstruktiv heranzuziehen. Die Zweifel des bürgerlichen Lagers gegenüber diesem Schritt blieben. Viele hielten das Einschreiten der Reichsregierung für dringend erforderlich. Ein solches Einschreiten fand in Form der Besetzung Thüringens durch die Reichswehr im November 1923 statt. Dieses Ereignis zeichnet der hier vorliegende Band anhand von ausgewählten Dokumenten nach.
Autor: Michael Eckardt
Datum: 2017
Art: Buch
In den Warenkorb
J.A. Topf & Söhne. Ein Erfurter Familienunternehmen und der Holocaust
J.A. Topf & Söhne. Ein Erfurter Familienunternehmen und der Holocaust
110 Seiten - J. A. Topf & Söhne steht exemplarisch für die Beteiligung privater Wirtschaftsunternehmen am nationalsozialistischen Menschheitsverbrechen.
Der industrielle Massenmord in Auschwitz wäre ohne die von der Erfurter Firma konstruierten Leichenverbrennungsöfen und deren Gaskammer-Lüftungstechnik nicht möglich gewesen. Wie wurde ein Thüringer Traditionsunternehmen, das in der Weimarer Republik erfolgreich Bestattungsöfen für städtische Krematorien entwickelte, zum direkten Auftragnehmer der SS? Wer waren diese Kaufleute und Ingenieure, die in der Massenvernichtung einen zukunftsträchtigen Markt und eine technologische Herausforderung sahen? Wie war es möglich, dass sich in der Betriebsgemeinschaft kein Widerspruch regte und selbst Arbeiter aus dem kommunistischen Widerstand zu Mitwissern und sogar Mittätern wurden? Wie gingen die Beteiligten und die beiden Nachkriegsgesellschaften mit dieser Schuld um?
Autor: Annegret Schüle
Datum: 2017
Art: Buch
In den Warenkorb
Aspekte der Geschichte Thüringens
Aspekte der Geschichte Thüringens
24 Seiten - Ein kurzer, illustrierter Überblick
Autor: Julia Reutelhuber
Datum: 2017
Art: Heft
In den Warenkorb
Neue Heimat Thüringen? Flüchtlinge und Vertriebene um 1945
Neue Heimat Thüringen? Flüchtlinge und Vertriebene um 1945
93 Seiten - Etwa 14 Millionen Deutsche aus dem östlichen Europa waren am Ende des Zweiten Weltkriegs von Flucht oder Vertreibung betroffen. Für etwa 700.000 Flüchtlinge und Vertriebene sollte Thüringen eine „neue Heimat" werden.
Autor: Uta Bretschneider
Datum: 2016
Art: Buch
In den Warenkorb
Friedliche Revolution und Landesgründung in Thüringen 1989/90
Friedliche Revolution und Landesgründung in Thüringen 1989/90
91 Seiten - Dieses buch trägt das historische Geschehen der Friedlichen Revolution und der Landesgründung in Thüringen 1989/90 im Überblick zusammen.
Autor: Steffen Raßloff
Datum: 2016
Art: Buch
In den Warenkorb
Das NS-Rüstungswerk REIMAHG in Walpersberg bei Kahla
Das NS-Rüstungswerk REIMAHG in Walpersberg bei Kahla
131 Seiten - Die Geschichte der REIHMAG umfasste zwischen Gründung und der Befreiung des Areals durch alliierte Truppen nur ein gutes Jahr. Doch eine Betrachtung dieser zwölf Monate bietet einen Einblick in die Auswirkungen mehrerer Entwicklungsstränge, die hier zusammenliefen.
Autor: Marc Bartuschka
Datum: 2016
Art: Buch
In den Warenkorb
Vom Platz vertrieben. Juden, Fußball und Nationalsozialismus in Thüringen
Vom Platz vertrieben. Juden, Fußball und Nationalsozialismus in Thüringen
120 Seiten - Welche Rolle spielten Juden, als der Fußball zu Beginn des 20. Jahrhunderts auch in Thüringen und Erfurt Fuß fasste? Wie verhielten sich die Vorgängervereine von Rot-Weiß Erfurt und Carl Zeiss Jena gegenüber
ihren jüdischen Mitgliedern, als die Nationalsozialisten ab 1933 Juden
verfolgten, vertrieben und ermordeten? Warum entstanden in Thüringen
erst ab 1933 jüdische Sportvereine und wie trieben sie Sport unter den Bedingungen der Entrechtung?
Autor: Annegret Schüle, Susanne Zielinski
Datum: 2016
Art: Buch
In den Warenkorb
Die Mauer. Eine Grenze durch Deutschland
Die Mauer. Eine Grenze durch Deutschland
105 Seiten - In den frühen Morgenstunden des 13. August 1961, einem Sonntag, begannen bewaffnete Kräfte in Ost-Berlin damit, an der Grenze zu West-Berlin Stacheldrahtsperren aufzubauen und wenige Tage später inmitten Berlins eine erste Mauer zu errichten, die aus Betonplatten und Hohlblocksteinen
bestand. Zugleich verstärkten die DDR-Verantwortlichen auf Weisung sowjetischer Militärs die Grenzsicherung an der Demarkationslinie (DL) zur Bundesrepublik und verlegten bald darauf die ersten Minenfelder. Bis zu diesem Sonntag im August 1961 hatten seit Gründung der DDR am 7. Oktober 1949
mehr als 2,5 Millionen Menschen das Land in Richtung Westen verlassen. Mit den Absperrmaßnahmen vom August 1961 und den Folgehandlungen sicherte die DDR ihr Überleben.
Autor: Peter Joachim Lapp
Datum: 2016
Art: Buch
In den Warenkorb
Thüringen 1945 Januar bis Juni Kriegsende und amerikanische Besatzung - Quellen 41
Thüringen 1945 Januar bis Juni Kriegsende und amerikanische Besatzung - Quellen 41
338 Seiten - Im April 1945 endete in Thüringen der Zweite Weltkrieg. Es folgten knapp zwei Monate amerikanische Besatzung, bevor Anfang Juli sowjetische Truppen das Land übernahmen. Im Rückblick steht das Jahr 1945 zunächst für den Krieg auch in Thüringen mit all seinen Zerstörungen und der Gewalt eines untergehenden Regimes und den anschließend sehr unterschiedliche Erfahrungen und Haltungen der Thüringer, die vom Empfinden einer Niederlage und des Zusammenbruchs bis hin zur Freude über Befreiung und Hoffnung auf einen Neuanfang reichen.
Autor: Jens Schley
Datum: 2016
Art: Buch
In den Warenkorb
Staatsbürgerliche Erziehung in Thüringen. Die Schriftenreihe
Staatsbürgerliche Erziehung in Thüringen. Die Schriftenreihe "Republik und Jugend" (1922-1923) des Thüringischen Ministeriums für Volksbildung - Quellen 42
157 Seiten - Quellen zur Geschichte Thüringens Bd. 42: Die Idee, auf die staatsbürgerliche Erziehung und Bildung der Thüringer Jugend einzuwirken, stand in direktem Zusammenhang mit der Ermordung von Reichsaußenminister Walther Rathenau 1922. Das Thüringische Volksbildungsministerium gab die Schriftenreihe „Republik und Jugend“ mit dem Auftrag heraus, im republikanischen Sinn die staatsbürgerliche Bildung zu fördern. Die Reihe wurde von 1922 bis 1923 an allen höheren Schulen des Landes verteilt.
Autor: Michael Eckardt
Datum: 2015
Art: Buch
In den Warenkorb

Ihr Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.

Versandkosten

Für Bestellungen innerhalb Thüringens erheben wir für bis zu 3 Bücher oder DVDs eine Bereitstellungs-Pauschale von 4,-€ und für 4-7 Bücher oder DVDs 6,-€. Außerhalb Thüringens erheben wir 5,-€ pro Buch oder DVD.

Versand außerhalb von Thüringen: nur bei LZT-Eigenpublikationen, die nicht im Buchhandel erhältlich sind.

Bei Verlagspublikationen und Sonderauflagen mehrerer Landeszentralen: Versand nur innerhalb von Thüringen.

Sie können maximal 7 Bücher oder DVDs bestellen! Eine Mengen-Begrenzung für Hefte gibt es nicht. Hefte sind kostenlos.

Menu: